Diethard Stein hat als einer der meistbeschäftigten Musiker mit vielen nationalen und internationalen Top-Musikern gespielt. Er arbeitete u.a. mit “Sweet” Charles Sherrell (James Brown, Maceo Parker), Tom Mega, Michael Settler (Saga), Jean Orleans, Anna Mbwale, im Jazz spielte er u.a. mit Christoph Spendel, Das Pferd, Axel Fischbacher, Frank Kirchner, Ira Coleman (u.a. Herbie Hancock), Kazda, Larry Coryell, Jens Thomas, Martin Gjakanovski, Decebal Badilla, Joo Kraus, Torsten de Winkel, Peter Autschbach, Dave King, Martin Ernst (RTL Samstag Nacht), WDR Big Band, Jazzfestival Ingolstadt “Late Night Band” mit u.a. Lawrence Sieberth (p) Quamon Fowler (sax), Roland Guerin (b), Bill Solley (g). Er arbeitet zudem als Schlagzeug-Dozent sowie als Workshopautor für STICKS, seine Lehrbücher unter dem Titel MODERN DRUMMING sind inzwischen europaweit als die Standardlehrwerke für den Schlagzeugunterricht etabliert. Seit Juli 2011 gibt es das Lehrbuch MODERN DRUMMING 1 auch in englisch-sprachiger Ausgabe. Für mehrere Jahre organisierte er auch das Festival “Leverkusener Jazztage” als dessen Vorsitzender. Diethard Stein spielt Sonor Drums, Roland Drums, Anatolian Cymbals und Vater Sticks.


2011 – heute 2017 erscheint die 16. Auflage von MODERN DRUMMING 1, MODERN DRUMMING 2 erscheint 2018 in einer komplett überarbeiteten Ausgabe, mein aktuelles musikalische Projekt ist die Markus Wienstroer Band

2011 ausgprägte Unterrichtstätigkeit, Arbeit für Sticks, Organisation des Internationalen Jazzworkshops “Summer Jazz Hilden 2011”, Late Night Band Jazzfestival “Leverkusener Jazztage 2011”, Jury “Drummer Of Tomorrow 2011”

2010 Veröffentlichung der 13. Auflage von MODERN Drumming 1; ausgeprägte Unterrichtstätigkeit, Arbeit für STICKS; Organisation des Internationalen Jazzworkshops Summer Jazz Hilden 2010 in Zusammenarbeit mit Axel Fischbacher und dem Stadtmarketing der Stadt Hilden

2009 Veröffentlichung der 12. Auflage von MODERN Drumming 1 inklusive kostenlosem 30-seitigem e-book DRUM ESSENTIALS, Vorbereitung meines eigenen Projektes mit dem Bassisten Achim Rzychon, ausgeprägte Unterrichtstätigkeit, viel Arbeit für STICKS und SCHOOLJAM, Roland V-Drums Endorser, Finale Endorser, Jury Drummer Of Tomorrow 2009 und V-Drum Contest 2009

2008 ausgeprägte Unterrichtsarbeit, Leitungsteam der Musik&Kunstschule Velbert, neue STICKS-Reihen -jam play alongs online-, -CD/DVD des Monats- sowie die Workshop-Reihe -Drum Essential-

2007 Konzerte 3 [drei], Blue Note Session mit u.a. Axel Fischbacher (git), Martin Ernst (Hammond, RTL Allstars), Workshop-Autor für SCHOOLJAM, Musikmachen & Liftstyle (Musik Media Verlag Köln: Keyboards, Gitarre+Bass, Sticks, etc.),

2006 Veröffentlichung der 10. Auflage von MODERN DRUMMING 1 mit neuem Layout, Produktion Musical Non(n)sens Schauspielhaus Krefeld/Mönchengladbach, Schlagzeug Duo StoneM mit Mahdi Milla, Jazzfestival La Baule (Frankreich) mit der Bela Primo Band, Jazzfestival Ingolstadt Late Night Bandmit u.a. Lawrence Sieberth – Piano (USA), Quamon Fowler – Saxophone (USA), Roland Guerin – Bass (USA), Bill Solley – Guitar (USA), Torsten de Winkel – Guitar (D), Charly Böck – Percussion (D)

2005 Produktion Musical Non(n)sens Schauspielhaus Krefeld/Mönchengladbach, u.a. Konzert mit 3 [drei], dem Indigo Streichquartett und Jens Thomas (p)

2004 Veröffentlichung des Lehrbuches MODERN DRUMMING BASICS, Konzerte mit 3 [drei] u.a. Leverkusener Jazztage, Jazzfestival Ingolstadt, Die Blechtrommel (G. Grass), Produktion Musical Non(n)sens Schauspielhaus Krefeld/Mönchengladbach, Jazzfestival Ingolstadt Late Night Band mit u.a. Torsten de Winkel, Joo Kraus, Larry Siebert, Arnd Geise

2003 Veröffentlichung CD / 3 Karaguna, Konzerte mit 3 [drei]

2002 Arbeit mit 3 [drei], Veröffentlichung Lehrbuch MODERN DRUMMING GROOVES, Endorser für ANATOLIAN Cymbals
1996 – 2003 Projekte u.a. mit Axel Fischbacher, Jan Kazda, Achim Rzychon, Senora, Decebal Badilla, Diethard Stein Band, Martin Gjakanovski, 3 [drei]

1998 – 2001 1. Vorsitzender des Festivals Leverkusener Jazztage

1996 – 2001 Mitglied im Vorstand des Leverkusener Jazztage-Festivals

seit 1993 Veröffentlichung der MODERN DRUMMING Schlagzeuglehrbücher in bisher fünf Bänden, mittlerweile das Standardlehrwerk im deutschsprachigen europäischen Raum mit über 80000 verkauften Exemplaren

seit 1988 Dozent für Schlagzeug an der Musik- und Kunstschule der Stadt Velbert

seit 1987 Redakteur und Workshop-Autor für das Schlagzeug-Magazin STICKS (Musik Media Verlag Köln: Keyboards, Gitarre+Bass, Sticks, etc.)

seit 1983 Endorser für SONOR Drums

1985 – 1998 Aufbau und Leitung des MODERN DRUM STUDIO, zu der Zeit eine der größten Schlagzeugschulen Europas
Ausland USA, Kanada, Südafrika, Bahrein, etc.

1982 – 2001 Arbeit mit u.a.: Heino, Deborah Sasson, Paul Kuhn Big Band, Günter Noris Big Band, Roberto Blanco, Frank Kirchner (H. Grönemeyer), Markus Wienstroer, Thomas Novak, Bela Primo Band (u.a. Frank Sinatra, Al Jarreau), Flavius Theodonis Band (u.a. Jennifer Rush, Jonny Loggin, Gloria Gayner, etc.), Tom Mega, Michael Settler (Saga), Richard Bona, Larry Coryell, Eddy Teger, Jean Orleans, Wolfgang Sauer, Decebal Badilla, Kazda, Sweet Charles Sherrell (James Brown, Maceo Parker), Dave King, Anna Mbwale etc….

1987 – 1989 Schauspielhäuser Düsseldorf, Wuppertal: Dreigroschenoper, Cabaret, Entertainer etc.

1982 – 1986 Jazz, Fusion, Funk, Rock: u.a. Armutszeignis, Christoph Spendel, Axel Fischbacher, Senora, Stu Goldberg (Mahavishnu Orchestra), Das Pferd

1984 Abschluss des klassischen Musikhochschulstudiums an der MH Köln, Institut Wuppertal mit dem Examen der “Künstlerischen Reifeprüfung”